Angebot merken
Macchiaduft und Hirtenklänge

Korsika und Sardinien

Die Ursprünglichkeit der Natur auf zwei Inseln

Nächster Termin: 24.09. - 04.10.2018 (11 Tage)

Die beiden Inseln, die zu den größten im Mittelmeerraum zählen, liegen fast nur einen "Steinwurf" entfernt. Schaut man auf eine Karte, dann könnte man es direkt annehmen. Aber es sind immerhin noch rund 20 km Meer dazwischen. Die Meerenge zwischen den beiden Inseln heißt Bocche di Bonifacio. Eine regelmäßige Fährverbindung zwischen Bonifacio auf Korsika und Santa Teresa di Gallura auf Sardinien gibt es schon sehr lange. Sie hat sowohl touristische als auch wirtschaftliche Bedeutung.

Karte
Unterkunft

Während der Rundreise wohnen Sie in guten Mittelklassehotels.

1 x Raum Luzern/Dijon

1 x Raum Ajaccio

1 x Raum Porto Vecchio/Bonifacio

2 x Raum Costa Smeralda/San Teodoro

2 x Raum Cagliari/Pula

1 x Baden/Schwarzwald

Reiseservice
Reise-Service: 0491 / 8001-36
Reiseverlauf

1. Tag: Anreise Schweiz/Frankreich

Morgens starten Sie von Ihrem Ausgangsort Richtung Schweiz oder Frankreich zur Zwischenübernachtung. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Weiterreise nach Toulon/Savona

Einschiffung auf die Nachtfähre nach Bastia/Korsika. Abendessen an Bord.

3. Tag: Naturwunder Korsika

Zu Beginn Ihrer Rundreise lernen Sie geballt einige korsische „Naturwunder“ kennen: die 15 km lange Schluchtstrecke „Scala di Santa Regina“, den höchsten Pass der Insel, die Spelunca-Schlucht, den tiefblauen Golf von Porto und Les Calanches, den Märchenwald aus Stein. Entlang der Küste fahren Sie weiter in die Kaiserstadt Ajaccio.

4. Tag: Col de Bavella

Durch urwüchsige Landschaften, vorbei an alten Dörfern und durch herrliche Wälder, fahren Sie über Zonza zum 1'208 m hohen „Col de Bavella“, dem wohl schönsten Gebirgspass. Wie auf einem Hochbalkon öffnet sich der Blick auf die eindruckvollen Felsnadeln der „korsischen Dolomiten“ und die malerischen Täler. Durch das Tal des Solenzara-Flusses geht es aussichtsreich nach Porto Vecchio am gleichnamigen Golf.

5. Tag: Weiße Klippen von Bonifacio und Costa Smeralda

Die Altstadt von Bonifacio thront auf einem schneeweißen Kreideplateau fast 70 m hoch über dem Meer. Mit dem kleinen Zug (Aufpreis) fahren Sie vom malerischen Naturhafen in die imposante Oberstadt. Mit der Fähre setzen Sie zum 12 km entfernten Sardinien über. Weiterfahrt zur weltbekannten „Costa Smeralda“ (Smaragdküste). Die Region bietet alles, was das Herz begehrt: einsame Badebuchten, dunkelgrüne Macchia, kleine Dörfer und dazu kristallklares Meerwasser.

6. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Nuoro und Orgosolo

Die Provinzhauptstadt Nuoro, das „Tor zur Barbagia“, war einst Zentrum des kulturellen Lebens. Empfehlenswert ist hier ein Besuch im interessanten Volkskundemuseum, das anhand von Trachten, Schmuck und Karnevalsmasken einen anschaulichen Einblick in sardische Traditionen gewährt. Anschließend fahren Sie weiter in die ehemalige „Banditenhochburg“ Orgosolo. Bei einem Bummel durch die Straßen können Sie die prächtigen, teils sozialkritischen Wandmalereien an Häusern und Fassaden bewundern.

8. Tag: Cagliari, Markt San Benedetto und Nora

Willkommen in Cagliari, der quirligen Inselhauptstadt. Tauchen Sie ein in das bunte Treiben des Wochenmarktes, wo die Händler lautstark ihre Waren anbieten. Dann geht es hinein in das pralle Altstadtleben: die malerische Altstadt fasziniert mit dem Castello-Viertel und der Kathedrale Santa Maria, beeindruckend sind auch die Zitadelle und ein Blick von der Terazza Umberto über den Engelsgolf. Anschließend Besuch der phönizisch-römischen Siedlung Nora in einzigartiger Panoramalage. Wunderschön ist der Blick vom Amphitheater hinaus auf das tiefblaue Meer.

9. Tag: Malerisches Bosa

Sie fahren nordwärts vorbei an Oristano und erreichen Bosa. Bezaubernd erstreckt sich der mittelalterliche Stadtkern „Sa Costa“ bis zum landschaftsbeherrschenden Castello dei Malaspina hinauf. Ein Erlebnis ist die Fahrt auf der panoramareichen Küstenstraße nach Alghero, noch heute spürt man dort den spanischen Einfluss. Sie unternehmen einen Stadtrundgang und lernen die herrliche Altstadt mit der Kathedrale und der gotisch-katalanischen Kirche San Francesco kennen, deren Glockenturm das Wahrzeichen Algheros ist. Einschiffung auf der Nachtfähre in Porto Torres.

10. Tag: Genua

Ankunft in Genua am Morgen. Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch die Schweiz in Richtung Baden/Schwarzwald. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

11. Tag: Heimreise

Eine tolle Reise mit vielen Eindrücken liegt hinter Ihnen. Am Abend erreichen Sie wieder die Ausgangsorte Ihrer Reise.

Zusatzinformationen

Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis erforderlich.

Termine & Preise


Buchungspaket
24.09. - 04.10.2018
11 Tage
DZ/2-Bett-Kabine innen, HP, (1.559,- €)
DZ/2-Bett-Kabine außen, HP, (1.599,- €)
EZ/1-Bett-Kabine innen, HP, (1.899,- €)
DZ/2-Bett-Kabine außen, HP, (1.959,- €)

Leistungen

  • Reise im hochwertigen VIP de Luxe-Reisebus mit 90 cm Sitzabstand, Getränkeservice, großer Bordküche, WC und Klimaanlage
  • Betreuung durch unsere Reiseleitung
  • 8 x Hotelübernachtung inkl. Halbpension
  • 2 x Fährpassagen in 2-Bett-Innenkabinen inkl. Halbpension
  • Weitere Leistungen gemäß Programmverlauf

Haustürabholung zubuchbar

11 Tage ab
1.559,- €
DZ/2-Bett-Kabine innen, HP
Jetzt Buchen